Buchtipp Bretonisches Gold

Jean-Luc Bannalecs "Bretonisches Gold" ist eine sehr empfehlenswerte Urlaubseinstimmung - sofern man nicht den Fehler macht, selber auf den Krimi-Orten von Kommissar Dupin zu wandeln...

BANNALEC "BRETONISCHES GOLD"

Die Bretagne-Krimis von Jean-Luc Bannalec sind ein echtes Phänomen: Kaum erschienen, haben die beiden bisher publizierten Bände "Bretonische Verhältnisse" und "Bretonische Brandung" es mit ihrer Mischung aus seichtem Krimi und augenzwinkerndem Lokalkolorit in Deutschland auf die literarischen Bestenlisten geschafft. Und nun ist im Mai 2014 das dritte Werk von Jean-Luc Bannalec erschienen: "Bretonisches Gold".

Auch Bannalecs dritter Bretagne-Krimi liest sich wieder als spannender Krimi und unterhaltsamer Einblick in das bretonische Alltagsleben zugleich. Der Haupthandlungsort von "Bretonisches Gold" ist erneut eine typisch bretonische Gegend: die Salzgärten auf der Guérande-Halbinsel, in denen das "bretonische Gold", das Fleur de Sel (zu deutsch: Salzblume), die Spitzenklasse unter den Speisesalzen, abgebaut wird.

Eine alte Freundin des HauptprotagonistenKommissar Dupin, die Journalistin Lilou Breval, bittet ihn um Hilfe bei der Erkundung nachmysteriösen Fässern und zieht in somit in eine krude Mischung aus Intrigen, Gefälligkeiten, Anschlägen auf das persönliche Wohl Dupins und der alltäglichen Auseinandersetzung mit bretonischen Eigenheiten.

Und so wird es wieder nichts mit der beschaulichen Ruhe in der bretonischen Provinz für den zwangsversetzten Pariser Komissars Dupin. Zur Seite steht ihm dieses Mal bei den Ermittlungen Rose, die für das Département zuständige Kommissarin - nicht zuletzt um das Verschwinden der befreundeten Journalistin aufzuklären, die Kommissar Dupin erst auf diesen Fall aufmerksam gemacht hatte.

Uns hat auch der dritte Roman von Jean-Luc Bannalec gefallen (gibt es übrigens auch als sehr gut gelesenes Hörbuch!). Von Abnutzungserscheinungen oder Kreativitätsstau keine Spur!

Bannalec: Bretonisches Gold

Bannalec: Bretonisches Gold

WEITERE BANNALEC BÜCHER

Auch bei Bannalecs drittem Werk verspürt man sofort wieder die Lust, gleich  seine Sachen zu packen und die im "Bretonischen Gold" erwähnten Krimi-Orte selber abzufahren. Doch Achtung, hier gilt die gleiche Warnung, wie bei den Bannalec-Orten Concarneau und Pont Aven. Lesen Sie hierzu auch den letzten Absatz von unserer Buchkritik "Bretonische Verhältnisse"...

Concarneau Bannalec bretonisches Gold

Concarneau seit Bannalecs Magnet-Wirkung

Lust auf mehr?

In unserem Reiserezept finden Sie alle Informationen zu unseren Bretagne-Geheimtipps fernab der Massen. Viel Spaß!

Ihre Anna und Thomas Kötting

Wir sind jederzeit für Sie da!

Rufen Sie uns gerne an unter 0221-3976810 oder schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Frankreich Tourismus Rundreisen Auto

 

  • France Naturelle
  • Anna & Thomas Kötting
  • Marsiliusstraße 55
  • 50937 Köln
  • 0221 - 39 76 810
nach oben
France Naturelle Frankreich Rundreisen
FRANCE NATURELLE
Anna & Thomas Kötting 
Marsiliusstr. 55 
50937 Köln
Tel. 0221 - 3976810
FACEBOOK