Karte-Burgund

Anreise in die Bretagne mit dem Auto

oder mit dem Zug, Flugzeug & Mietwagen

Zugegeben - der Weg bis in die Bretagne ist weit. Sie durchqueren das flächenmäßig größte Land Europas. Für Ihre Anreise mit dem Auto haben wir Ihnen nützliche Informationen zusammengestellt:

  • Tipps für Zwischenstopps
  • Infos zum Tanken, Umweltvignette, Stauprognose
  • alternative Anreisemöglichkeiten mit Flugzeug und Mietwagen

ANREISE BRETAGNE

Viele Wege führen in die Bretagne. Anreisen kann man mit dem Flugzeug, mit dem Zug, sowie mit dem Mietwagen und natürlich mit dem eigenen Auto.

ANREISE MIT DEM EIGENEN AUTO

Mit dem Auto sind es von den meisten Grenzübergängen aus ca. 1.000 km bis zum westlichsten Ende Frankreichs, der Bretagne. Die weite Strecke lohnt sich aber, denn wer mit dem eigenen Auto reist, erlebt schon während der Fahrt einen Einstieg in den Urlaub. Wo immer es Ihnen gefällt, können Sie einen Zwischenstopp (siehe Hoteltipps) einlegen oder noch einen Abstecher in das Burgund oder das Loire-Tal unternehmen …

Zwar ist die Autobahn in Frankreich kostenpflichtig (péage), aber in der Regel auch wenig befahren, sodass Sie ganz entspannt an Ihr Ziel kommen. (Die genauen Autobahnmaut-Tarife finden Sie übrigens unter: www.autoroutes.fr.)

autobahn-verkehr
Mautstation während der Anreise

FLUGZEUG UND MIETWAGEN

Fliegen ist aufgrund der großen Distanz sicherlich auch eine Alternative zur langen Autofahrt. Sie können dann zum Beispiel den Flieger nach Brest nehmen und von dort mit dem Mietwagen weiterfahren. Allerdings muss man wissen, dass es in die Bretagne von uns aus leider keine direkten Flugverbindungen gibt.

Grundsätzlich ist ein Zwischenstopp in Paris oder Lyon erforderlich. Fliegen Sie über Paris und wählen als Zielflughafen Brest oder das weiter östlich gelegene Rennes, dann können Sie in der Regel am Flughafen Charles de Gaulle direkt umsteigen. Meistens müssen Sie nicht mal das Terminal wechseln und die Ausschilderungen vor Ort sind durchgehend in Englisch und gut gemacht.

bretagne-anreise-urlaub
Thomas' Koffer am Flughafen in Brest

Wenn Sie lieber die kleinen Flughäfen in Lannion, Quimper oder Lorient anfliegen möchten, so müssen Sie einmal quer durch Paris vom Flughafen Charles de Gaulle ganz im Norden der Stadt zum Flughafen Orly, der sich ganz im Süden befindet. Dieser Flughafenwechsel nimmt mit dem kostenpflichtigen Shuttlebus sicherlich 3 Stunden in Anspruch.

Zudem wird das Gepäck nicht bei jeder Fluggesellschaft automatisch an den Zielflughafen weitergeleitet, sodass Sie das Gepäck für den Zwischentransfer mitnehmen und in Orly neu einchecken müssen. Wenn Sie vorher noch nicht urlaubsreif waren, so sind Sie es nach dieser Tortur gewiss (das haben wir einmal gemacht und nie wieder)!

Unsere Empfehlung ist der Flug über den Flughafen Brest, da unsere drei Reiseregionen von dort aus schnell (1-1,5 Stunden) und einfach zu erreichen sind. Der Aéroport in Brest ist ein moderner Flughafen, der aufgrund seiner kleinen Größe sehr überschaubar ist. In der zentralen Halle finden Sie die wenigen Mietwageverleihe schnell (am günstigsten finden Sie diesen über www.billiger-mietwagen.de). Dort können Sie direkt Ihren reservierten Mietwagenschlüssel in Empfang nehmen und dann gegenüber des Flughafengebäudes Ihren Wagen auf dem großen Parkplatz aufsuchen.

Anreise mit der Bahn

Wir fahren inzwischen am allerliebsten mit dem Zug in die Bretagne. Das Bahn-Netz in Frankreich ist sehr komfortabel ausgebaut, die Züge sind in der Regel absolut pünktlich und alles verläuft ganz unkompliziert. Hier sind einige Tipps, die wir auf unseren Reisen gesammelt haben:

  • Sie fahren mit dem Zug bis nach Paris (z.B. ab Köln mit dem Eurostar/Thalys ca. 3 ½ Stunden).
  • In Paris steigen Sie dann am Gare du Nord aus und fahren mit der Métro (L4) nach Montparnasse. Die reine Fahrtzeit beträgt ca. 20 Min. Wir empfehlen aber, einen Puffer von ca. 2 Stunden einzubauen oder ggf. noch etwas länger, wenn Sie in der Nähe einen Café au Lait in der Sonne trinken möchten… 😊
  • Das Métro-Ticket können Sie übrigens schon ganz unkompliziert im Eurostar/Thalys kaufen.
  • Von Montparnasse aus nehmen Sie den Zug in die Bretagne - entweder nach Vannes (Morbihan, ca. 2 1/2h Fahrtzeit), nach Quimper (Südl. Finistère) oder nach Guingamp (Rosa Granitküste).
  • Das Ticket können Sie auf der Internetseite https://www.sncf-connect.com/de-de/ (auf deutsch) erwerben.
  • Den Mietwagen buchen Sie am besten mit unterschiedlichen Abhol- und Rückgabestationen, sodass Sie von Ihrer letzten Station nicht wieder zu Ihrer ersten Station zurückfahren müssen.
bretagne-anreise-zug
TGV am Bahnhof in der Bretagne

Tanken

Tanken war bis vor ein paar Jahren in Frankreich eine etwas günstigere Angelegenheit als in Deutschland. Mittlerweile haben sich die Benzinpreise weitestgehend an das deutsche Niveau angepasst.

Die Kraftstoffbezeichnungen lauten auf Französisch natürlich ein wenig anders: „Bleifrei“ heißt auf Französisch „sans plomb“.

Es wird als „95 Oktan“ (Bleifrei Super), Super-Benzin E10 ("SP95E10") und „98 Oktan“ (Bleifrei Super Plus) angeboten. „Normalbenzin“ gibt es nicht. Hier bitte das höherwertige „95 Oktan“ verwenden. Wer Diesel braucht, tankt „gazole“.

frankreich-reisen-tanken
Tanken in Frankreich

Umweltplakettenpflicht

Seit 2017 hat sich viel im Bereich Umweltvignettenpflicht in Frankreich getan und auch in Zukunft wird es wohl noch viele Veränderungen geben. Auch für ausländische Fahrzeuge ist die Pflicht bereits in einigen großen Städten und Gebieten in Kraft getreten und es werden zunehmend mehr. Damit Sie auf Ihrer Reise sorgenfrei in alle Städte und Gebiete fahren können, empfehlen wir Ihnen, sich eine Vignette (Kostenpunkt 4,80€) anzuschaffen.

Genauere Informationen zum Thema Vignette und wie Sie diese am besten bestellen finden Sie hier...

 

Umweltzone
Umweltplakettenpflicht in Lyon, Grenoble, Lille, Toulouse, Straßbourg und Paris
frankreich-urlaub-harmonie
green

"Wir haben es sehr genossen, unsere freie Zeit ganz nach unseren Vorstellungen einzuteilen. Mit Eurem megatollen Reiseführer hatten wir ja bereits genügend Ziele, aus denen wir auswählen konnten. Ein ganz großes Kompliment, dieses Werk auszuarbeiten ist ja der Wahnsinn!"

Beate und Holger H., Waltershausen

Erfahren Sie mehr,

Hier finden Sie einen Gesamtüberblick über unsere Bretagne-Selbstfahrer-Rundreise.

Mit ganzem Herzen für Sie da!  

Rufen Sie uns gerne an unter
02205 - 947 88 02 oder schreiben Sie uns. Oder begleiten Sie uns auf Instagram und Facebook. Wir freuen uns auf Sie!

Thomas Kötting & Team
Thomas in einem Ziegenstall
nach oben

Wir verwenden Cookies, um unsere Seite zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.

Speichern Abbrechen Alles klar! Tracking ablehnen Datenschutzerklärung (mit Infos zu Cookies)